Kohlroulade mit Hafer-Berglinsen Fülle

Zutaten für die Roulade

 

200 g Haferreis

450 ml Gemüsefond oder Wasser

100g Hokkaido Kürbis, klein würfelig geschnitten

8 Wirsingblätter

1 TL Salz

100 g gekochte Berglinsen aus dem Glas

50 g vegane Alternative zu Sauerrahm

1 EL Sojasauce

1 TL Kräutersalz

1 EL Majoran getrocknet

2 EL Petersilie gehackt

Olivenöl zum Bestreichen

 

Zutaten für den Paprikadip

 

200 g Pflanzliche Alternative zu Yoghurt

50 ml Pflanzliche Creme aus Soja- Reis oder Hafer

1 EL Sojasauce

1 EL Apfeldicksaft

1 TL Senf

1 EL Paprikapulver

1 TL Kräutersalz

150 ml Sonnenblumen- oder Rapskernöl

 

1 Tasse Gartenkresse

Zubereitung

  • Haferreis in einen Topf geben und mit dem Gemüsefond aufgießen. Bei geschlossenem Deckel 20 Minuten weich kochen. Nach 15 Minuten Garzeit die Kürbiswürfel dazugeben.
  • Die Wirsingblätter in kochendem Salzwasser 3 Minuten garen.  Danach abseihen,  mit kaltem Wasser abschrecken und auf einem Küchentuch leicht trocknen. Den Strunk herausschneiden.  
  • Die gekochte Haferreis Masse in eine Schüssel geben und überkühlen lassen.
  • Das Backrohr auf 180° C (Heissluft 170° C) vorheizen.
  • Inzwischen den Paprikadip zubereiten: Alle Zutaten für den Dip mit Ausnahme des Öls in den Mixbecher geben. Das Öl bei laufendem Mixer langsam einfließen lassen. Es entsteht eine mayonnaiseartige cremige Konsistenz.
  • Nun die Fülle für  die Rouladen fertig stellen.
  • Haferreis, Berglinsen, Vegane Sauerrahm-Alternative, Sojasauce,  Kräutersalz, Majoran und Petersilie in einer Schüssel gut vermengen. Die Fülle auf die Blätter geben, beidseitig einklappen und einrollen. Die Rouladen auf ein befettetes Backblech setzen und mit Olivenöl bestreichen. 8 bis 10 Minuten goldgelb backen.
  • Nach dem Anrichten die Wirsingrouladen mit dem Dip nappieren und mit Gartenkresse bestreuen.

Kostprobe gefällig?

Besuch uns zum Mittagessen oder Café im Biochi in Schladming.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0